Copyright 2015 Matthias Leitner

By Matthias Leitner in Performance

DR. FREUD & MRS EUROPE

Mrs. Europa steckt in der Krise. Sie leidet unter einer bipolaren Störung. Verschiedene Persönlichkeiten, die miteinander konkurrieren, verhindern den inneren Frieden. Affe im Kopf geht das Problem an: Wir legen die Grande Dame Europa auf die Couch.

Europa hat ein Identitätsproblem, und das schon lange. Nicht nur im Blick auf die Vergangenheit ist unklar, wer dazu gehört, wer nicht und wie diese Zugehörigkeit definiert wird. Das europäische Gemeinsamkeitsgefühl stolpert immer wieder über nationale Reflexe. Immer wenn ein Teil bereit ist zu mehr Gemeinsamkeit, entdeckt ein anderer seine Wehwehchen neu. Die kontinentalen Integrationsprozesse der EU-Bürger wollen einfach nicht so recht funktionieren. Doch der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel sagt: “Europa ist mehr als eine bloße Freihandelszone.” Wünschenswert wäre es.

matthias_leitner-buehne-Freud_Europe-Rohrschach_Lucia_Sorianello

Credit: Affe im Kopf

Doch warum will Europa als Werte- und Kulturgemeinschaft einfach nicht in die Gänge kommen? Welche gemeinsame Identität kann und will Europa schaffen, über einen reinen Nicht-Kriegs- und Wirtschaftsunionsgedanken hinaus? Warum ist Europa vielmehr eine gespaltene Persönlichkeit – eine Diva mit so vielen Gesichtern und Launen wie es EU-Länder gibt, mit lauten und leisen Stimmen, schweren und kleineren Krisen, vor allem aber mit einem Hang zur psycho-pathologischen Dauerkrise in Sachen Identität?

Um diese zentralen Fragen zur Zukunft zu beantworten, hilft nur eines: Europa muss auf die Couch. Therapie als Allheilmittel gegen Krisen, dieses Prinzip durchdringt längst die ganze Gesellschaft, wir wenden es im großen Stil an: Affe im Kopf hilft Europa bei der Analyse des Ist-Zustands. Wer ist Europa? Wie lautet die Diagnose? Und ist eine Therapie überhaupt möglich? Wir sprechen mit Psychoanalytikern und Organisationspsychologen, jungen Europäern und lassen EU-Politiker einen Rorschachtest absolvieren:

“Dr. Freud and Mrs. Europe” ist Therapiesitzung und multimediale Performance. Digitale Lebenswelt trifft Psychologie und Theater. Auf der re:publica 2015 hatten wir unsere Premiere. Im Juli haben wir die Performance im Rahmen des Festivals PANAMA PLUS aufgeführt.

Mehr zum Projekt und aktuelle Termine gibt es hier.